Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

                                                         Workshop „automatisches Schreiben“ (écriture automatique)

für Kreativität, Kunst, Lebenshilfe und als Selbsterfahrung.


mit Elke Bischofs und Peter Schiller

 

Zwei ganz unterschiedliche Lebensläufe von Peter Schiller und Elke Bischofs, haben sich an einem Punkt getroffen, jenem Punkt, der nicht einem Gedachten entspringt, sondern aus einem medialen Schöpfen. Eine solche Kreativität scheint im ersten Schritt sur-réal, spirituell oder gar mystisch. ‚Aber es ist viel mehr aber zugleich auch weniger‘, meint die Literatur: „Es ist Kunst“. „Es ist Kunst“ So zitiert Peter Schiller zum Thema außerdem “Schluss mit der Wirklichkeit“ (Oswald Wiener) . Die Aphoristikerin erwidert „ Zurück zur Wirklichkeit hin zur Erkenntnis".

Peter Schiller: Zuhause in Philosophie, Erziehungswissenschaften und Literatur,

bringt in diesen Workshop sein spannendes Wissen, rund um den Surréalismus in der Literatur, ein und schafft Verbindung zur Geschichte des automatischen Schreibens. Eine spannende Zeitreise des „ungehinderten“ Schreibens und deren Bedeutung für Kunst und (Literatur-) Geschichte

Elke Bischofs: Aphoristikerin, Heilpraktikerin, Waldpädagogin,

ist fasziniert von allem, was Menschen berührt und emotional bereichert. Sie liebt die Magie des "erkennenden Funkens". Nicht abgehoben spirituell, sondern ausgewogen angelehnt und immer wieder fragend und nicht fest beschließend, bringt sie Schreib,- und Kreativübungen mit

Workshop:

Hier wagen wir den Sprung in die in die Kunst mit der Möglichkeit viel mehr als Kunst zu erfahren, tauchen ein, ohne zu wissen was wir finden werden. Das was wir finden werden, zeigt unsere Erfahrung. Gerne führen wir sie durch einfache Übungen an die Tür dessen, was sie später mitnehmen können. Ein Workshop für Ideensucher, Grenzgänger, Fragende, neugierige Schreiber, Hexen und Magier sowie all jene die sich ausprobieren möchten, verrückt zu schreiben um normal zu werden oder lieber verrückt bleiben um normal zu schreiben. Wir schaffen Kreativität, aus der man ergiebig schöpfen kann und wer die ein oder andere Anregung für sein eigenes Leben wünscht kommt an der ein oder anderen Erkenntnis wahrscheinlich auch nicht vorbei.

Für Surréalisten waren solche automatischen Schriften „Findlinge“ oder objéts trouvés, in denen ein emphatisches Neues oder Magisch-Schönes aufscheint und vielleicht sogar erleuchtet. Auch entdecken Sie zugleich wie Sprache in ihrer strukturalen Eigendynamik mit oder ohne Sie schreibt sowie die
Sprachmagie anagrammatischer Formen. Erfahren Sie sich andererseits als Autor/Autorin von UnSinn, Spiel, Magie und Poesie. Vorkenntnisse sind nicht nötig!

nehmen sie auch genau das Erlebnis und die Erkenntnis mit, die sie vielleicht gerade jetzt, in ihrer Lebenssituation,gebrauchen können.
Essen (vegetarisch frisch regional) und Getränke Inklusive
Agenda sende ich gerne zu.


Essen (vegetarisch frisch regional) und Getränke Inklusive
Agenda sende ich gerne zu.


Ermäßigung möglich

 

24.1. Niederrhein Schwalmtal 

45,-

2.12. Frankfurt 

55,-

 

 

 

Geplant im Dezember

Weihnachten im Zwiespalt der Gefühle

Workshop für herrlich kritische Zeiten

 "wenn uns das Weihnachtsmärchen fehlt" 

 

 

 

Informationen anfordern, Newsletter  bestellen und Meinungen

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?